Beton und Reifröcke ERWEITERTES TÄTIGKEITSFELD VON DIE KOLLEGEN

Da der Architektur-, Innenarchitektur und -ausstattungsansatz von Die Kollegen der totalen Individualisierbarkeit verschrieben ist, fing Mario Hein vor 10 Jahren an, auch Leuchten, unter anderem mit Reifrocktechnik, für die Projekte zu entwickeln und Wände künstlerisch zu bearbeiten. Die Begeisterung und Resonanz von Kunden und den Besuchern derer Zuhause nahm solche Ausmasse an, dass der Schritt, damit das Tätigkeitsfeld zu erweitern, logisch wurde. Mit dem Erfolg wurde auch das Team erweitert. Heute hat Hein bei der Ausführung der Betongestaltung sowie einiger der vielen von ihm entworfenen und selbst genähten Leuchten mit Tomo Storelli einen Teamkollegen. Die beiden ermöglichen es auch jenen, die ihr Haus oder ihre Wohnung schon gebaut oder umgebaut haben, die künstlerischen Leuchten und Betongestaltungen in ihr Zuhause zu integrieren. Der Betongestaltung sind keine Grenzen gesetzt. Von einzelnen Wänden zu individuell bemessenen Tischen wird alles umgesetzt und werden spezifische Wünsche nach Pflanzen berücksichtigt. Dasselbe gilt für die Leuchten, sie können im Online-Shop von Deutsche Werkstätten weltweit erworben werden. Die Modelle sind dabei Vorschläge, Masse, Farben und anderes kann individuell angepasst werden. Mario Hein: «Wenn es technisch machbar ist, setzen wir es um. Für uns ist jedes Produkt, jedes Objekt, das wir gestalten immer ein Dialog mit dem Auftraggeber. Wir sind Massschneider. Wir haben das Wissen um die Techniken, und gewisse Vorlagen, von diesen können wir ausgehen, aber so verschieden jeder Mensch selbst ist, so verschieden sind seine, vielleicht erst im Planungsverlauf, entdeckten Wünsche, die wir erfüllen wollen.»

Ein Gestaltungsbeispiel einer Leipziger Gründerzeitvilla von Die Kollegen finden Sie in der Jahresausgabe 2013 KÜCHEN: